Erste Frauenmannschaft verpflichtet 2 Neuzugänge!
Die junge Lea Bindewald kommt von SVG Einbeck (B) an die Grätzelstraße.
Sie wird in der kommenden Saison den Angriff des Oberliga- Teams unterstützen.
Jenny Schäfer von TSV Groß Schneen wechselt ebenfalls zu den Rot Weißen und wir in der kommenden Saison das Mittelfeld verstärken.
Herzlich Willkommen Lea und Jenny! Wir freuen uns auf die Saison mit euch beiden!

 

Sparkassen & VGH Ladies Cup!
Beim Sparkassen & VGH Ladies Cup belegten wir den 2. Platz!
Vielen Dank an die SG Gleichen/ Gr. Schneen für das tolle Turnier!

Sparkassen VGH Ladies Cup 02 

Neuzugang aus der B-Jugend Niedersachsenliga
Caroline Ahlers vom MF Göttingen wird zur Rückserie unser Team verstärken!
Die junge Spielerin ist im Mittelfeld und im Angriff einsetzbar.
Herzlich Willkommen beim ESV RW Göttingen!

 

Groovy Cup IGS Göttingen
Rot Weiße gewinnen Groovy Cup! Duo Ippensen/Schlösser sahnt schon wieder ab!
Am heutigen Samstag spielten wir in Göttingen beim Groovy Cup des RSV Göttingen 05. Wir setzten uns souverän mit 5 Siegen, einem Unentschieden und 16:0 Toren durch und als i-Tüpfelchen bekamen unsere Torfrau Franziska Ippensen und Spielerin Kim Schlösser wie letzte Woche die Sonderehrungen zur besten Torfrau und besten Spielerin! Ein rundum gelungener Tag, bei einem toll organisiertem Turnier bei dem Männer und Frauen immer im Wechsel spielten!
Mit dabei: Franziska Ippensen, Eileen Jansen, Kim Schlösser, Jennifer Wolter, Janett Wochnik, Ina Beiwinkler, Annabelle Winkelmann, Klara Schade, Elena Müller und Johanna Becker.

 

Hallenturnier in Herzberg
Adresse dieses Artikels:
http://www.harzkurier.de//sport/lokalsport/article209299339/Eisenbahnerinnendes-ESV-RW-Goettingen-dominieren-Finale-beim-Healing-Garden-Cup.html
16.01.2017 - 19:13 Uhr

Herzberg. Die Oberliga-Fußballerinnen des ESV Rot-Weiß Göttingen haben den 1. Healing Garden-Cup gewonnen
In der Herzberger Mahntehalle setzten sich die Eisenbahnerinnen im Endspiel deutlich mit 4:0 gegen die FSG Insale aus der Bezirksliga durch.
FUSSBALL: Der Oberligist gewinnt das Turnier in der Herzberger Mahntehalle. FSG Insale belegt den zweiten Platz, die FSG Eisdorf/Hattorf sichert sich Rang drei Eisenbahnerinnen des ESV RW Göttingendominieren Finale beim Healing Garden-Cup.

 

Eisenbahnerinnen des ESV RW Göttingendominieren Finale beim Healing Garden-Cup.

1.Fraue Healing Garden Cup

Der ESV RW Göttingen um Torhüterin Franziska Ippensen (weiß) hat das Hallenturnier der VfL-Frauen gewonnen. Foto: Robert Koch

Dabei sah es nach der Vorrunde nicht nach einem Durchmarsch der ESV-Damen aus. In ihrer Gruppe unterlagen sie Eisdorf/Hattorf, daher kam es schon im Halbfinale zum Duell mit Regionalligist FFV Leipzig. Hier zeigten die Rot-Weißen ihr ganzes Können und ließen auch im Finale nichts mehr anbrennen. Gegentreffer kurz vor Schluss unglücklich schied Eisdorf/Hattorf aus. Nach der starken Vorrunde kassierte der Landesligist im Halbfinale 20 Sekunden vor Schluss das 2:3. Im Neunmeterschießen um Platz drei versenkte Johanna Klages, gerade erst vom VfL Herzberg zur FSG gewechselt, den entscheidenden Schuss. Für die Gastgeberinnen war derweil schon in der Vorrunde Schluss.
Einziger Makel des ansonsten gut organisierten Turniers: Am Ende fehlte eine offizielle Siegerehrung, einige Mannschaften waren schon früher abgereist.
Wie der VfL inzwischen mitteilte, sind mittlerweile aber alle Sachpreise unterwegs zu den Vereinen.